Ihr Partner für
alle dachleistungen!

Rufen Sie uns an:

07131 / 89 77 67

Rückruf bitte
 

  • Rauch-Wärme-Abzugsanlage (RWA), geschlossen
  • Rauch-Wärme-Abzugsanlage (RWA), geöffnet
  • Rauch-Wärme-Abzugsanlage (RWA) auf dem Flachdach
  • Dachflächenfenster mit neuem Innenfutter
  • Innenfutter am neu montierten Oberlicht mit Spindelöffner
  • Dachflächenfenster mit nach Maß angefertigtem Brustblech
  • im Steildachbereich nach Maß angefertigtes Oberlicht als festverglastes Element (Festverglasung), einschl. Blecheinfassung
  • nachträglich eingebaute Lichtkuppel mit neuem Aufsatzkranz
  • Dachflächenfenster mit Außenfassade und nach Maß angefertigtem Brustblech

Dachfenster und Lichtkuppeln

Bei Modernisierung, Austausch oder Neubau - um Licht unters Dach zu bringen, gibt es Fenster in der Giebelwand, aufgesetzte Gauben, verglaste Dacheinschnitte und Dachflächenfenster. Diese sind preiswert, optisch ansprechend und lichtstark (abhängig natürlich von der Dachneigung).

Unser Schrafft-Team nimmt vor Ort Maß für Ihr Dachfenster und bestellt dieses individuell für Sie. Der komplette Einbau von Dachfenstern und Lichtkuppeln erfolgt von unserem Team. "Normale" Fassadenfenster hingegen bekommen Sie beim Fensterbauer.

Alle Arten von Dachfenstern lassen sich mit Rollladen, Jalousetten, Faltstores, Insektenschutz, etc. ausführen, die ebenfalls von unserem Team eingebaut werden.

Schwingfenster

sind die preiswerteste Alternative. Sie haben eine Befestigung in der Mittelachse.

Klapp- und Schwingfenster

werden oben am Rahmen gehalten und lassen sich nach außen klappen. Spezielle Fenster lassen sich sogar zum Balkon ausklappen. Die untere Hälfte wird zur Brüstung, die obere zu einem schmalen Glasdach. Als Fluchtweg sind sie wie eine Tür zu öffnen.

Schiebefenster

lassen sich platzsparend von Hand oder elektrisch seitlich aufschieben.

Lichtkuppeln

sind v. a. auf Flachdächern von Industriegebäuden zu finden. Durch den hohen Tageslichteinfall wird das Wohlbefinden der Mitarbeiter gefördert und der Verbrauch von Energie für künstliche Beleuchtung und thermische Maßnahmen gesenkt. Der Einbau kann auch nachträglich bei einer Sanierung erfolgen.

Folgende Kriterien sind bei der Auswahl der Lichtkuppeln zu beachten:

  1. Verglasung (Acrylglas, Polyethlen, Polycarbonat, Glasfaserkunststoff)
  2. Tageslichteinfall (Transparenz, Lichtlenkung, Lichtstreuung)
  3. Sonnenschutz/Wärmeschutz
  4. Wärmedämmung
  5. Schallschutz
  6. Selbstreinigung
  7. Sicherheit (Durchsturzsicherheit und Einbruchschutz)
  8. Rauch- und Wärmeabzug
  9. Stabilität (Wind- und Schneelastaufnahme)
  10. Brandschutz